Archive for Februar, 2009

Linke PoWis für würdige Wut

Wieviel Euro dürfen es denn für ein „vernünftiges Leben“ sein? 351? 435? Nein, mindestens 500, wenn es nach Peter Grottian geht:

Die Linkspartei wird ja fast rot vor Scham, wenn sie die Anhebung des Hartz-IV-Satzes von 351 auf 435 Euro fordert. Sie will offensichtlich die SPD nicht allzusehr verschrecken, weil sie letztlich mit einer Koalition liebäugelt. Aber jeder Erwerbslose weiß, daß er auch mit 435 Euro nicht vernünftig leben kann – wir haben daher mindestens 500 Euro gefordert.

(mehr …)

14. Februar 2009 at 06:24

Logik in der Krise

Bei eob kann man mal wieder was lernen, nämlich:

Das die Linke sich nicht sonderlich für die Krise interessiert, ist sicherlich richtig. Symptomatisch ist hier die Jungle World, die sich eher darüber lustig macht und die Botschaft verbreitet, reflektierte Linke würden über solch profanenn weltlichen Dingen stehen. Das die Redaktion mittlerweile mit den Gegenstandpunktleuten in Berlin über die Krise diskutiert spricht an dieser Stelle Bände.

Also: wer über die Krise diskutiert, interessiert sich nicht für sie. Wer mit den Gegenstandpunktleuten (aha?) darüber diskutiert, interessiert sich gleich symptomatisch nicht für sie. Schließlich heißen die – Skandal!, Skandal! – nicht Robert Kurz. Und wer sich für so ein dummes Gequassel höchstens zwecks Erheiterung interessiert … liegt damit genau richtig.

4. Februar 2009 at 15:11

Anderswo II

Wie ich erst heute gelesen habe, ging die Debatte um den Zusammenhang von Antifa und Demokratieidealismus bei -> revolution weiter.

Bei freiezeiten war und ist Bourdieus Theorie ein Thema.

Und bei DgA wird sich anlässlich eines Tagesseminars der Gruppe PAERIS noch mal mit dem Thema Hartzgesetze und deren Kritik befasst.

4. Februar 2009 at 14:21

Veranstaltungstipp LE XXX

Die AG Politische Diskussion setzt die Diskussion zur Finanzkrise und der staatlichen Reaktion darauf am 05.02.09, 18:00 Uhr unter dem Titel „Böse Banker und gute Bankiers“ fort. Unter dem angegeben Link finden sich genauere Informationen zum Ort der Diskussionsrunde, der Ankündigungstext und ein Zitatezettel, der besprochen werden soll.

2. Februar 2009 at 13:36

Umzug von freiezeiten

Wie Lahmacun bereits in der Kommentarspalte sowie in ihrem Blog erwähnte, ist das von ihr betriebene Forum freiezeiten zu agitpop.at umgezogen. Wer also in dessen ohnehin letzten Wochen dort noch (weiter) mitdiskutieren will, sollte also die neue Adresse verwenden.

2. Februar 2009 at 13:25


Blog Stats

  • 14,331 hits

Feeds

Aktuelle Beiträge