Archive for August, 2006

Aus dem Netz XI

Lieber als die gewohnt unsägliche Diskussion im KF*, sollte man sich zum Thema Afrika den MSZ-Text „Unser Afrika – Die politische Ökonomie Schwarzafrikas“ durchlesen, der ausführlicher als der aktuelle (aber ebenfalls sehr zutreffende) GSP-Text zum Thema „Warum sind viele Menschen in den Entwicklungsländern arm?“ ist, und v.a. auch einiges an Belegmaterial auffährt. Wie genau die politische Ökonomie Schwarzafrikas zur Verelendung der (ehemaligen) Subsistenzbauern geführt hat, stellt der MSZ-Text „Eine Reportage aus Afrika“ dar. Wer wissen will, was das alles mit den heutigen failed und failing states inklusive permanenten Bürgerkriegen dort zu tun hat, sollte sich den Vortrag „Das ‚geschundene Afrika‘ – ein Fall von modernem Kapitalismus“ (mp3, ca. 30 MB) von argudiss herunterladen und anhören.

* UPDATE: bei x-berg.de bringen die Linken den Streit zum Thema wenigstens weg von seiner denunziatorischen, hin zu einer eher argumentativen Ebene.

Bei Systemtranszendenz werden Ausschnitte aus „Die Psychologie des bürgerlichen Individuums“ zitiert: 1, 2, 3, 4, 5.

Auch bei ascetonym gibt es einen Buchausschnitt zum nachlesen online, und zwar aus Konrad Hecker: „Der Faschismus und seine demokratische Bewältigung“ zum Verhältnis von NS und christlichen Kirchen.

30. August 2006 at 23:03

Argumente und Gewalt

SPD-Politiker Ringstorff nannte die Attacke auf sein Haus ärgerlich. Er werde seine politische Arbeit davon aber nicht beeinflussen lassen. „Farbbeutel ersetzen keine Argumente“, fügte er hinzu.

Damit Gewalt Argumente ersetzt, darf sie sich für einen demokratischen Politiker nämlich nicht auf Farbbeutel beschränken, sondern muss gleich auf den Apparat zurückgreifen, der diese bei sich einigermaßen erfolgreich monopolosiert: (mehr …)

30. August 2006 at 12:56

Aus dem Netz X

Ich bin beim surfen eher zufällig auf die Homepage von Amelie Lanier gestolpert und habe dort gleich zwei sehr interessante Artikel gefunden: (mehr …)

24. August 2006 at 18:48

Atomprogramm und regime-change im Iran

In der Jungen Welt wird ein Ausspruch zitiert, welcher das Verhältnis von dem Vorwurf an das Mullah-Regime, nach Atomwaffen zu streben, und der prinzipiellen Feindschaft der USA gegen es, gut auf den Punkt bringt: (mehr …)

24. August 2006 at 12:32

Grundkurs Antideutsch – die Klassenbesten

Ich bin ja bisher davon ausgegangen, dass wurscht der absolute Klassenprimus im wichtigen Bestandteil des Grundkurses Antideutsch, Texte so fehlzulesen, dass man die antideutschen Standardvorwürfe gegen ihre Verfasser abspulen kann, wäre. Lfo toppt ihn dann aber doch recht mühelos, mit seiner Reaktion auf die Nationalismuskritik von social critique. Auch wenn es lfo in seiner Verhetztheit mit Argumenten nicht zu erreichen sein dürfte, lohnt es sich m.E. dennoch, einige seiner Fehler aufzuzeigen, weil sie geradezu exemplarisch dafür stehen, wie die antideutsche Hetze geht: (mehr …)

23. August 2006 at 11:56

ist mir wurscht …

Wurscht hat mir noch einmal geantwortet. Und es geht schon gut damit los, dass seine Fehlleistungen beim Lesen jetzt als pure Großmütigkeit seiner erscheinen sollen: (mehr …)

20. August 2006 at 18:45

Generation Pisa …

… Fahndungsstandpunkt, oder doch schlicht böswillige Fälschung? So ganz sicher bin ich mir nicht, wie ich wurschts Versuch, mich zu kritisieren einordnen soll. Als erstes wirft er mir vor, ich würde mit zweierlei Maß messen, weil mir die Opfer Nazideutschlands kein Argument gegen es seien, die aller anderen Staaten (und angeblich besonders die Israels … wie auch immer er darauf kommt) hingegen schon eins gegen diese: (mehr …)

18. August 2006 at 20:17

Ältere Beiträge


Blog Stats

  • 14,280 hits

Feeds

Aktuelle Beiträge