Archive for Dezember, 2005

zum aktuellen Nationalismus

Angela Merkel hat in einen offenen Brief an ihr Staatsvolk mal wieder klargestellt, was derzeit an Nationalismus von oben ansteht: (mehr …)

Advertisements

30. Dezember 2005 at 10:24

Nachtrag zur PoWi

Bei der Gruppe ‚Kein Kommentar‚ kann man jetzt den Vortrag von Peter Decker ‚Politologie: Nachdenken nicht über den Staat, sondern für den Staat‘ als mp3 herunterladen.

29. Dezember 2005 at 23:25

Demokratie in a nutshell

„Niedriglöhne in aller Welt kann man nicht abwählen, auch wenn die Deutschen das glauben.“

Hans-Werner Sinn, Präsident des Ifo-Instituts, zu den vorgezogenen Bundestagswahlen im September. (Quelle)

Ob „die Deutschen“ das tatsächlich glauben, weiß ich nicht, aber dass es bei Demokratie nicht um ein schönes Leben geht, sondern um die Ermächtigung von Parteien und Personen, den Staat auf die von ihnen bevorzugte Art und Weise nach vorne zu bringen, lässt sich kaum besser auf den Punkt bringen. Nur dass daraus vernünftiger Weise nicht das Hinnehmen von Niedriglöhnen als Sachzwang zu folgen hätte, wie es Herr Sinn wohl gerne sähe, sondern der Kampf gegen das Lohnsystem.

28. Dezember 2005 at 15:18

Wählen auf wertkritisch ist verkehrt

Der affirmative Turn der Wertkritischen Kommunisten Leipzig (WKL) war ja schon seit ihrer Unterzeichnung des offenen Briefs an die Linkspartei und den Auftritt ihres Vertreters bei der Diskussionsveranstaltung der Jungle World zur Linkspartei in Leipzig klar. Jetzt haben sie aber mit einem Positionspapier noch einmal nachgelegt. (mehr …)

28. Dezember 2005 at 15:09

KF – Wiederholung als Farce?

„Dialektik“, Sein und Bewußtsein“, „Praxis“ und „historisch denken“ etc. – das werden Schlager im Werkzeugkasten von Leuten, die ständig darauf bedacht sind, extrem „kritisch zu denken“ und ganz übersehen, was sie oder Marx eigentlich zu kritisieren haben.

Ein Schelm, wer dabei an das Kommunistische Forum denkt, denn das Zitat stammt aus einem auch sonst sehr lesenswerten MSZ-Artikel (Teil2), welcher sich anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der 68er-Bewegung noch einmal gründlich deren Fehler vornahm.

27. Dezember 2005 at 23:15

Die Berufsrevolutionäre von heute

Aus der Werbung für eine Anarcho-DVD:

Einblicke in die dörfliche Umgebung der Projektwerkstatt, Meinungen von DorfbewohnerInnen zu dem alternativen Projekt, Interviews mit den BewohnerInnen und Eindrücke von den Aktionen bis zur Essenbeschaffung aus klug ausgesuchten Müllcontainern – der neue Film „Berufsrevolutionäre“ einer überregionalen Filmgruppe liegt jetzt auf DVD vor. Der Titel bildet dabei auch den Anlass: „Berufsrevolutionär“ war die Antwort eines Aktivisten beim ersten großen Prozess gegen Projektwerkstättler im Dezember 2003 auf die Frage nach seinem Beruf. (Hervorhebung von mir; M.)

(mehr …)

27. Dezember 2005 at 12:18

PoWi ausmerzen!

Der Spiegel führt in seiner Ausgabe 49/05 wieder einmal vo, wie albern die demokratische Souveränitätstheorie ist, nach der ausgerechnet die Beherrschten (das Volk) der Souverän sein sollen: (mehr …)

15. Dezember 2005 at 13:37

Ältere Beiträge


Blog Stats

  • 14,513 hits

Feeds

Aktuelle Beiträge